Rote Stufe: 

  • 2G ÔÇô geimpft und genesen: Einrichtungen, Veranstaltungen etc., die sonst nach 3G-Regeln zug├Ąnglich sind, sind dann nur nach 2G zug├Ąnglich, also nur f├╝r Geimpfte und Genesene, nicht f├╝r Getestete. Innerhalb dieser Bereiche bestehen die Rechtsfolgen, die f├╝r normales 2G gelten. Ausgenommen hiervon sind die Gastronomie, Beherbergungsunternehmen und k├Ârpernahe Dienstleistungen. Hier bleibt es bei 3G plus (geimpft, genesen und PCR-Test). In Hochschulen, au├čerschulischen Bildungsangeboten einschlie├člich der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Bibliotheken und Archive gilt weiterhin die Zugangsm├Âglichkeit auch mit Schnelltest (3G).

Anbieter, Veranstalter, Betreiber, Besch├Ąftigte und ehrenamtlich T├Ątige, die weder geimpft noch genesen sind, m├╝ssen an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche einen negativen PCR-Test (!) vorlegen, der maximal 48 Stunden alt ist.

  • ┬á3G f├╝r Arbeitnehmer in Betrieben mit mehr als 10 Besch├Ąftigen: Die Zugangsregelung ÔÇ×3GÔÇť (einfacher Schnelltest zweimal pro Woche gen├╝gt) gilt in Betrieben mit mehr als 10 Besch├Ąftigten im Falle der roten Stufe au├čerdem f├╝r alle Besch├Ąftigten, die w├Ąhrend ihrer Arbeit Kontakt zu anderen Personen haben (egal ob Kunden, andere Besch├Ąftigte oder sonstige Personen). Das gilt allerdings nicht f├╝r den Handel und den ├ľPNV. K├Ârpernahe Dienstleistungen, Gastronomie und Beherbergung bleiben bei 3G plus (PCR-Test).
  • Bei gelber Stufe gilt als Maskenstandard wieder die FFP2-Maske (statt medizinischer Gesichtsmaske). In der Schule und f├╝r Kinder und Jugendliche gelten wieder die schon gewohnten Sonderregeln (Stoffmaske in der Grundschule, im ├ťbrigen medizinische Maske).